Weinbaugebiet Deutschland – 13 fantastische Regionen mit großem Potenzial

Deutschland ist eines der nördlichsten Weinanbaugebiete der Welt. Steile Hänge in geschützten Tälern, Sonne, aber auch viel Regen machen Deutschland zu einer einzigartigen Heimat für über 140 Rebsorten. Hier treffen herausragende Winzer auf optimale Bedingungen. Das Ergebnis sind deutsche Spitzenweine, die zu den begehrtesten Tropfen weltweit zählen.

Obwohl nur wenige Teile Deutschlands für den Weinbau geeignet sind, wird der Anbau verschiedener Rebsorten hierzulande schon seit über 2000 Jahren betrieben. Damals waren es die Römer und Kelten, welche die Reben in den deutschsprachigen Raum brachten. Ende des 19. Jahrhunderts waren deutsche Weine begehrt wie nie zuvor und vor allem Rieslinge aus besten Lagen erzielten Spitzenpreise. Die Weine vom Rhein gehörten zu den teuersten der Welt und konkurrierten mit den begehrtesten Weinen Frankreichs. Die beiden Weltkriege führten jedoch zu internationalen Absatzschwierigkeiten, die auch nach den Kriegen noch anhielt. Diese Situation führte tragischerweise zu einem Verlagern der Weinproduktion hin zur Massenproduktion. Starke Qualitätseinbrüche ruinierten den guten Ruf deutscher Weine nahezu vollständig und die internationale Kundschaft wendete sich ab. 

Weintrauben weinregion deutschland weinbaugebiet weißweinland

So geht Qualität

Auch dank des Klimawandels geht es den deutschen Weinbergen heute jedoch besser denn je. Die neuen Generationen deutscher Winzer haben es geschafft, deutsche Weine mit unglaublicher Finesse, Diversität und Herkunftsgedanken neu zu definieren und zu etablieren. Die Möglichkeiten der Winzer sind in Deutschland unbegrenzt. Einzigartige Kombinationen aus außergewöhnlicher Bodenvielfalt und Jahrhunderte alten Spitzenlagen verleihen den Weinen ihre Identität. Die Bedeutung des Terroirs – des Zusammenspiels zwischen Klima, Böden und dem Einwirken des Menschen – rückt in den Vordergrund. Für deutsche Winzer ist Wein Lebensgefühl, Naturverbundenheit und Nachhaltigkeit. Früher galt ein Weinberg als ungepflegt, wenn dort außer Reben noch etwas anderes wuchs. Heute hat sich das geändert. Begrünung zwischen den Rebzeilen und die Rückbesinnung auf die Kräfte der Natur stehen im Fokus vieler Winzer. Es geht um den lebendigen Organismus und darum, die Pflanze als Teil eines Ökosystems zu betrachten. 

weinregion deutschland das weißweinland weinbaugebiete

Das Weißweinland

Die 13 Weinanbaugebiete befinden sich vornehmlich im Südwesten Deutschlands und erstrecken sich entlang der großen Flüsse. Die Weinberge genießen an den hügeligen bis steilen Hängen mit südlicher Ausrichtung das ideale Klima, wobei die Flüsse als Klimaregulatoren wirken. Die Weinbauregionen Ahr, Baden, Hessische Bergstraße, Franken, Mittelrhein, Mosel, Nahe, Rheingau, Rheinhessen, Pfalz, Württemberg, Saale-Unstrut und Sachsen sind auf ca. 100.000 Hektar mit Reben bestockt. International gilt Deutschland als klassisches Weißweinland und 70 Prozent der angebauten Trauben tragen diese Farbe. Zu den wichtigsten Weißweinsorten gehören Riesling, Müller-Thurgau, Weiß- und Grauburgunder sowie Silvaner.  Deutsche Rotweine ziehen aber deutlich nach. Spätburgunder und Dornfelder sind in Deutschland derzeit die am meisten angebauten Rotweinsorten. So ist es kaum verwunderlich, dass Deutschland mittlerweile zu den 10 wichtigsten Weinproduzenten der Welt gehört.

Unsere Empfehlung

markus schneider kaitui sauvignon blanc wein deutschland

Markus Schneider Kaitui Sauvignon Blanc Pfalz trocken 2020

In hellem Goldgelb funkelt der Markus Schneider Kaitui Sauvignon Blanc Pfalz trocken im Glas, mit zartsilbernen Reflexen. Freuen Sie sich auf ein animierendes, beeindruckend komplexes Bukett aus üppiger Tropenfrucht, spritziger Citrusfrische und allerlei Grünem aus Garten und Flur. Stachelbeere, Weiße Johannisbeere, grüner Apfel, Mirabelle und gelbe Melone treffen auf einen exotischen Cocktail aus Maracuja, Litschi, Papaya, Guave und Kiwi; versetzt mit einem Frischekick aus Grapefruit, Zitrone, Kaffernlimettenblatt, Zitronengras und Minze. Hinzu kommen frisch gemähte Wiese, Brennnessel, ein Hauch Paprika, Hibiskus, Holunderblüte und Feuerstein. 

Intensiv, dicht und druckvoll performt der Kaitui am Gaumen; saftig, knackig, pfeffrig und mineralisch; mit elegantem Schmelz und harmonischem Süße-Fruchtsäure-Spiel. Im unbeschwerten, aber anhaltenden Finale gefällt die zarte Herbe. 

Mit dem Wort Kaitui bezeichnen die Māori, Neuseelands Ureinwohner, den Beruf des Schneiders. Und da der weltoffene und experimentierfreudige Markus Schneider einen sortenreinen Pfälzer Spitzen-Sauvignon-Blanc im neuseeländischen Stil im Sinn hatte, gab er ihm eben diesen – seinen eigenen – Namen. In der Tat, was der kreative Weinkünstler hier Jahrgang für Jahrgang in die Flasche zaubert – aus in unterschiedlichen Reifephasen gelesenem Traubengut – kann es mit der starken Konkurrenz vom anderen Ende der Welt locker aufnehmen. Ein großer Wein für kleines Geld. 

Martin S. Lambeck in der Bild am Sonntag über den KAITUI: “TOP: Diesen Wein gab es für US-Präsident Obama beim Staatsdinner jetzt in Berlin: Markus Schneiders außergewöhnlicher Sauvignon Blanc KAITUI schmeckt wie aus Neuseeland […], kommt aber aus der Pfalz. […] Das Schöne: Der Wein ist bezahlbar und ein echter Hit auf der sommerlichen Terrasse. Schneider selbst ist eines der großen Winzertalente in Deutschland.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like