“Gurken-Tagliatelle” mit griechischem Joghurt, Estragon und rosa Pfeffer

Dieser erfrischende Frühlings-Antipasto ist gesund und schnell zubereitet: “Gurken-Tagliatelle” mit griechischem Joghurt, Estragon und rosa Pfeffer, verfeinert durch den Gamondi Sambuca von Toso

Die Gurken-Tagliatelle eigenen sich auch als leichtes Mittagsgericht, eventuell kombiniert mit etwas Lachs. Für das absolute Genusserlebnis empfehlen wir euch dazu den Hofgut Gönnheim ‘Weißer Fasan’. Das Beste aus den Rebsorten Grauburgunder, Auxerrois und Cabernet Blanc verbindet sich hier zu einer vollendeten Cuvée von mundwässernder Frische.

Jetzt den Hofgut Gönnheim ‘Weißer Fasan’ genießen! 

ZUTATEN 

  • 3 Salatgurken
  • 2 EL griechischer Joghurt
  • 1 EL Mayonnaise
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Toso Gamondi Sambuca
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 EL Traubenkernöl
  • ½ Zitrone (Saft) 
  • ¼  bd fein geschnittenen Estragon
  • Zucker
  • Salz
  • Rosa Pfeffer

ZUBEREITUNG 

Entfernt zuerst die Schale der Gurken. Danach schält ihr die Gurke aber rundherum weiter, bis ihr das Kerngehäuse erreicht. Gebt die entstandenen “Tagliatelle”in einen Durchschlag und salzt sie. Lass sie dort für 20 Minuten abtropfen und tupft sie anschließend mit einem Küchentuch trocken. 

Mischt in der Zwischenzeit Zitronensaft, Weißweinessig, Toso Gamondi Sambuca, Senf, Salz und Zucker in einer Schüssel und rührt so lange, bis sich das Salz und der Zucker vollständig aufgelöst haben. Gebt nun den Joghurt, die Mayonnaise sowie den geschnittenen Estragon hinzu und rührt alles glatt.

Vermengt abschließend die Gurkenstreifen mit der Joghurtsauce und dreht sie mithilfe einer großen Küchenpinzette oder Fleischgabel zu kleinen Rollen auf. Platziert die “Gurken-Tagliatelle” auf einem Teller und bestreut sie mit den rosa Pfefferkörnern. 

“Gurken-Tagliatelle” mit griechischem Joghurt, Estragon und rosa Pfeffer, dazu Lachs

UNSERE WEINEMPFEHLUNG 

Hofgut Gönnheim ‘Weißer Fasan’

Ein saftiger Cocktail aus weißer und gelber Tropenfrucht, von duftiger Kräuterwürze verfeinert, versetzt unsere Nase in sonnige Gefilde. Das Beste aus den Rebsorten GrauburgunderAuxerrois und Cabernet Blanc verbindet sich hier zu einer vollendeten Cuvée von mundwässernder Frische.

Die interessante weiße Cabernet Blanc ist eine Neuzüchtung von 1993 aus der roten Cabernet Sauvignon und einer nicht genannten Partnerin. In Deutschland ist sie seit 2004 zugelassen, aber mit gerade mal sieben Hektar Anbaufläche bundesweit noch eine echte Rarität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like