Gebratene Polenta mit Gorgonzola und Pilzen

Das perfekte vegetarische herbst Gericht zu unserem Rotwein den Jahres “Little Brother”. Beim Kochen duftet die Küche nach leckeren Pilzen und dem Gorgonzola, der über die Polenta schmilzt.

Aus diesen Zutaten zaubern wir im handumdrehen ein wunderbar herbstliches Gericht!
Aus diesen wunderbaren Zutaten kann nur etwas Köstliches entstehen!

Zutaten
(4 Personen)

150 g Instant Polenta
250 ml Milch
250 ml Wasser
40 g Butter
Salz
Pfeffer
1 Lorbeerblatt
1 Knoblauchzehe
Muskatnuss
Olivenöl zum Braten
250 g Gorgonzola dolce
500 g gemischte Pilze, nach Verfügbarkeit
40 ml Wermut
25 g Butter
20 ml Olivenöl
3 El gehackte Petersilie
Salz
Pfeffer

Jetzt heißt es kräftig rühren, damit es keine Klümpchen gibt. Die Polenta soll schön glatt sein.
Die Instant Polenta ist ruckzuck fertig und bildet die Basis unseres norditalienischen Klassikers

So gehts:

Bringen Sie Wasser, Milch, Knoblauchzehe sowie die Gewürze zum Kochen. Dann rühren Sie die Polenta ein. Sobald sie anfängt zu binden, fügen Sie die Butter hinzu. 3 Minuten unter ständigem Rühren köcheln und anschließend in eine flache Form gießen. Vollständig erkalten lassen.

Putzen Sie die Pilze und schneiden Sie sie in gleichmäßige Stücke.

Erhitzen Sie das Olivenöl in einner Pfanne und braten Sie die Pilze kräftig an. Löschen Sie mit Wermut ab und lassen Sie diesen komplett verdampfen. Butter und Petersilie hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Schneiden Sie die Polenta in Portionen, bei der Form sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt, und braten Sie diese in einer beschichteten Pfanne goldbraun.

Richten Sie die Polenta auf einem Teller an und geben Sie ein gutes Stück Gorgonzola auf die heiße Polenta. Nun platzieren Sie die Pilze auf dem Käse.

Das fertige Gericht braucht nur noch serviert zu werden. Ein kräftiger, leicht gekühlter Rotwein ist der perfekte Begleiter dazu!
Die Würze des Gorgonzola vereint sich so harmonisch mit den gebratenen Pilzen und der angerösteten Polenta, dass es eine Wonne ist!

Weinempfehlung:

Danie Steytler Little Brother Stellenbosch 2020

Danie Steytler hat viel von Markus Schneider gelernt und schaut zu ihm auf wie zu einem “großen Bruder”. Die beiden sind richtige “Buddys” und ziehen an einem Strang, wenn es darum geht richtig gute Weine zu machen. Auch beim Genuss sind sie sich einig. Wenn Markus seinen “kleinen Bruder” Danie auf Kaapzicht in den sonnendurchfluteten Bottelary Hills besucht, wird erst mal der Grill – auf Afrikaans “Braai” –  angeschmissen und ein saftiges Steak gegrillt. Dazu gibt es natürlich typisch südafrikanischen Rotwein mit viel Frucht und Würze. Beim Grillen kommen die Familie und das ganze Team des Weinguts in geselliger Runde zusammen. Bei angeregten Gesprächen genießen sie Gegrilltes, Rotwein und den herrlichen Ausblick über die Table Bay mit dem Tafelberg in der Mitte. 

Um Kaapzicht herum strahlen die saftig grünen Reben förmlich in der Abendsonne. Das Familienweingut verfügt über eine große Vielfalt unterschiedlicher Rebsorten, die von der Sonne verwöhnt, auf kargen Granitböden wachsen. Einige der imposanten, altehrwürdigen “Buschreben” sind über hundert Jahre alt und ergeben dank der tief reichenden Wurzeln und aufgrund der idealen klimatischen Bedingungen Stellenboschs besonders konzentrierte Trauben mit enormer Aromenentfaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like