Barbanera – Der Traum vom Wein

„Il Vino è il nostro sogno e la nostra realtà“, sagt dieses Satz mal auf Italienisch und lasst ihn auf euch einwirken. Dieses wunderbare Motto, „Wein ist unser Traum und unsere Realität“, motiviert die Familie Barbanera immer wieder. Denn es ziert den Sockel des modernen Barbanera-Anwesens, dessen architektonisch-vollendete Form von knorrigen Bäumen, denen die Jahrhunderte äußerst gut stehen, flankiert wird.

Gegründet wurde das Familienweingut bereits vor über 80 Jahren, im Jahre 1938. Bis heute befindet es sich an jenem Ort im Süden der Toskana, bereits an Umbrien und Latium angrenzend, und schöpft aus dem vollen Potenzial dieser einzigartigen Landschaft am Fuße des Monte Cetona. Eher als sichere Zukunftsperspektive in Zeiten des sich anbahnenden Krieges von den Großeltern der heutigen Inhaber, Marco und Paolo Barbanera, ins Leben gerufen, entwickelte sich die kleine wöchentliche Expansion auf den Wochenmarkt in Rom zu einem weltweit gefragten Spitzenunternehmen, das 2018 und erneut auch 2020 von Luca Maroni zum „Besten Hersteller Italiens“ gekürt wurde. Vor allem auf dem deutschen Markt fassten die Barbaneras recht früh in der Firmengeschichte, 1982, Fuß, welcher bis heute zu den Hauptabsatzregionen außerhalb Italiens gehört. Daneben sind aber auch andere Länder wie die USA, Schweden und Japan wichtige Kooperationspartner, wenn man bedenkt, dass 85 Prozent der Weine international verkauft werden. Umso gravierender war – und ist – natürlich auch die Corona-Krise spürbar, da man bei Barbanera seit jeher – man denke an die Anfänge auf dem Wochenmarkt – auf persönlichen Kontakt und individuellen Dialog setzt. Trotz dieser Schwierigkeiten, konnte aber auch die diesjährige Ernte erhalten werden und die damit verbundene nachhaltige Produktionskette, die ein zentraler Pfeiler der Unternehmensphilosophie ist.

Die Hingabe und Leidenschaft, die Barbanera mit seinen Weinen verbindet, ist der Dreh- und Angelpunkt der Philosophie. Das beinhaltet ein klares ,Ja‘ zur toskanischen Tradition, aber ebenfalls ein entschiedenes ,Was will der Wein‘ und somit eine noch grundlegendere Beziehung zur Natur. So kommt es, dass man auch Innovationen gegenüber sehr offen ist und stets genau das auf die Flasche bringt, was einen Wein erst spannend macht. Kein Wunder also, dass Kritiker und Kunden gleichermaßen begeistert sind. Auch für 2020 blieben namhafte Auszeichnungen wie die Berliner Wein Trophy, der Mundus Vini Award und natürlich auch die Aufnahme in Luca Maronis „Jahrbuch der besten italienischen Weine“ nicht aus.

So vielfältig die Auszeichnungen, so variantenreich sind auch die Weine im Portfolio des Ausnahmeweinguts. Fünf Editionen sind es, die zum Sortiment des Hauses gehören und je einen nuancierten Akzent der oben genannten Philosophie verkörpern. Da wäre die Edition „Duca di Saragnano“, mit der Barbanera weltweit Bekanntheit erlangte. Gefeiert wird darin die freundschaftliche Beziehung des Vaters von Marco und Paolo, Luigi Barbanera, zum Herzog von Saragnano. Ausgewogene Cuvées und charakteristische reinsortige Weine tragen diesen Namen. Nach dem Spitznamen Luigis ist auch der „Gigino“ benannt, ein Jubiläumswein zum 80-jährigen Bestehen des Unternehmens. Der dunkelbeerig-süße Fruchtschmelz und die elegante Kraft dieser Cuvée haben uns so sehr überzeugt, dass wir sie zum BELViNi Wein des Jahres 2019 kürten. Erschienen ist er in der Linie „Barbanera“, in welcher gern auch mal moderne und experimentelle Weine vertreten sind. In „Since 1938“ werden traditionelle Italiener wie der aristokratische Vino Nobile di Montepulciano angeboten. In der „Collezione“ schließlich finden sich echte „Supertoskaner“ wie der Vecciano, der den Geschmack jahrhundertealter Weinbauerfahrung der Region mit modernstem Winzer Know-how kombiniert. Abgerundet wird das Portfolio vom Kundenliebling „Don Campiere“ zu Pferde, der vom seriösen Roten bis zum süffigen Rosé auch das Beste aus Sizilien und Apulien mit der gewohnten Barbanera-Qualität an Bord holt. Bei solcher Weinvielfalt bleibt einem eigentlich nur noch, mit Freunden und Bekannten einen kleinen Degustationsmarathon zu starten. Wir freuen uns schon darauf, welche Neuigkeiten die Barbaneras auf der ProWein 2021 in Düsseldorf präsentieren werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like